Wir sind Value Investoren.

Wir investieren, wenn der Wert („Value“) höher ist als der Preis (Börsenkurs). Wir investieren in unterbewertete Aktien, Länder, Branchen, Fonds oder verzinsliche Wertpapiere. In unseren Fonds halten wir ausgezeichnete Substanz-, Wachstums- und Turnaround-Titel, die mit einem deutlichen Abschlag auf ihren fairen Wert gehandelt werden. Wenn erforderlich, sichern wir uns gegen Kursschocks ab. Mit unserer konsequenten Methodik erreichen wir über längere Zeiträume einen deutlichen Mehrertrag gegenüber anderen Anlagetechniken.Neben unseren klassischen Value-Fonds bieten wir unter dem Namen „Modulor“ zudem Smart-Beta-Produkte an, die Value Anomalien mit quantitativen Erkenntnissen kombinieren.

Deutsch
English
Français
  • Investieren im Jahr 2017

    Trotz des guten Starts in das Jahr 2017 bleibt eine Unsicherheit, denn die Trumpsche Präsidentschaft kann vom Markt derzeit noch nicht richtig eingeschätzt werden - ist sie nützlich oder schädlich für die Börse? Es gibt viele Anzeichen, dass im Jahr 2016 eine Zeitenwende einsetzte, deren Auswirkungen sich ab 2017 entfalten werden. Vielleicht wird man noch in 100 Jahren über dieses Wendepunktjahr sprechen. Die USA rücken von ihrer Rolle als Hüter der westlichen Welt- und Handelsordnung ab. Das Ausscheren aus langfristigen multilateralen Abkommen führt zu einem Vakuum, das von anderen Ländern wie China bereitwillig gefüllt wird.

    Es ist falsch, als Europäer überheblich über die US-Wahl zu reden. Ein Wahlergebnis geschieht nicht ohne Grund. Es ist vielmehr ein Ausdruck von Verzweiflung, die in Europa und den USA ähnlich ist. Die Mittelklasse, obwohl es ihr gut geht, fühlt sich überfordert, an den Rand gedrängt und nicht verstanden. Dafür rächt sie sich bei den Wahlen. Es werden die großen Vereinfacher gesucht. Dummerweise löst die Vereinfachung die Probleme nicht, und die Probleme werden in den nächsten Jahren komplex bleiben und komplexer werden.

    Leider fehlen in der politischen Landschaft Akteure, die kluge, aktive und vorwärts gerichtete Programme entwickeln. Politikmanagement, das nach Meinungsumfragen und nicht nach Lösungen ausgerichtet ist, ist das verkehrte Vorgehen.

    Die Auswirkungen auf die Aktienmärkte sind negativ. Jede Störung, jede Handelsbeschränkung, jede Unsicherheit reduziert die Investitionsfreudigkeit, erhöht die Kosten und treibt damit die Inflation. Wir erwarten auf der Zins- und Währungsseite im Jahr 2017 größere Störungen. Wahrscheinlich werden die Zinsen in der Eurozone auseinanderlaufen (je konkreter weitere EUR-Austritte diskutiert werden), die Zinsdifferenz zwischen USA und Europa könnte größer werden, und ein Währungskrieg zwischen USA und dem Rest der Welt ist ebenfalls möglich. Solche Störungen können schlagartig eintreten - machen wir uns auf gelegentliche Gewitter an den Zinsmärkten gefasst.

    Trotzdem: Gute Aktiengesellschaften werden sich weiterhin behaupten können. Die Rendite von Aktien ist wesentlich höher als die von Renten, und solange Dinge produziert werden, die von Menschen gebraucht werden, machen wir uns über die langfristige Entwicklung der Aktien keine Sorgen, auch wenn der Weg speziell 2017 holprig sein könnte.

    Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch - Auflegung des ersten Fonds in 2017

    Selbstfahrende Autos sind im Kommen, nun nehmen auch selbststeuernde Fonds an Fahrt auf. Davon ist ACATIS überzeugt. Deshalb bieten wir in 2017 den ersten Publikumsfonds an, der zu 100 Prozent von künstlicher Intelligenz (KI) gesteuert wird. Die Aktienselektion, -gewichtung und -umschichtung basieren auf Deep Learning-Modellen. Ein Fondsmanager greift dabei nicht mehr in die Portfolioentscheidungen ein. Das selbstlernende Modell passt sich in der Zeit voranschreitend dem Marktumfeld an und hat einen langfristigen Horizont.

    Deep Learning-Modelle

    Die Deep Learning-Modelle für den Fonds basieren auf Fundamentaldaten wie zum Beispiel Umsatz, EBIT, Gewinn und vielen anderen mehr. Die Fundamentaldaten stammen aus einer umfangreichen Unternehmensdatenbank, die seit 15 Jahren aufgebaut und stetig erweitert wird. Die Daten reichen bis in das Jahr 1986 zurück. Das Modell beruht auf Millionen von Beobachtungen.

    Unsere Vorbilder

    Warren Buffett, der erfolgreichste Investor aller Zeiten, der durch kluges Investieren ein Vermögen von rund 70 Mrd. Dollar aufgebaut hat und davon den größten Teil wieder für gute Zwecke gespendet hat. Wir orientieren uns an seinem Investmentstil. Sein Motto ist "Price is what you pay, value is what you get".

    Benjamin Graham, der Lehrer Warren Buffetts, der 1934 in seinem Buch Security Analysis ("Wertpapieranalyse") die Grundlage für die Bilanzanalyse und das wertorientierte Investieren gelegt hat.Wissenschaftliche Untersuchungen und praktische Erfahrungen zeigen, dass sein Investmentstil auch heute noch ausgezeichnet funktioniert. Seine Ausführungen zum manisch-depressiven "Mr. Market" sind heute so aktuell wie damals.

    Unsere Modelle

    In unseren Modellen zur Bewertung von Firmen arbeiten wir mit langjährigen Zeitperspektiven. Wir schauen 10 Jahre zurück und 10 Jahre in die Zukunft.

    Auf dieser Basis investieren wir, wenn wir in der Regel eine deutliche Unterbewertung gegenüber dem 10-jährigen Durchschnitt erkennen. Unsere aktuellen Portfolios sind 10% unterbewertet und bieten damit einen langfristigen Schutz.

    Wir sind vorsichtig mit unseren Modellannahmen. Wenn sie stimmen, dann können wir mit unserer Aktienauswahl langfristige Renditen von mehr als 10% pro Jahr erwirtschaften. Dies ist unser Ziel, und wir orientieren uns dabei nicht an Benchmarks.

     

     


    The Great Minds of Investing

    © 2015 FinanzBuch Verlag, The Great Minds of Investing, 144 Seiten, gebundene Ausgabe

    Unser Bildband "The Great Minds of Investing" ist 2015 erschienen. Zum ersten Mal sind wir als ACATIS Investment unter die Buchproduzenten gegangen, denn wir wollten eine wichtige Lücke schließen: Ein Buch mit Porträts der großen und wichtigen Investoren unserer Zeit.

    Der amerikanische Photograph Michael O’Brian hat unsere Wunschliste abgearbeitet und konnte – im Zeitraum von 5 Jahren - 33 weltweit renommierte Finanzexperten porträtieren. Es sind intensive, großartige Schwarz/Weiß-Fotos entstanden. Der Finanzjournalist William Green und die deutschen Autorinnen Birgit Wetjen und Gisela Baur haben diese Persönlichkeiten interviewt und erläutern in kurzen Texten, was diese Menschen zu den Finanzgenies hat werden lassen, die sie sind. Schließlich hat DJ Stout von der Agentur Pentagram das Buch gestaltet – es ist ein optischer Genuss! Als Herausgeber konnten wir den FinanzBuch Verlag, München, gewinnen.  

    Erfahren Sie mehr über das Buch unter:

    http://greatmindsofinvesting.com/

  • Unsere aktuellen Auszeichnungen

    Dr. Leber, Fondsmanager des Jahres 2017
    Best Fund Brand
    Beste Fondsboutique 2016/ Private Banker
    Investment Europe
    Euro Fund Award
    Dt. Fondspreis (Datini)
    Dt. Fondspreis (ELM)
    FERI Fonds Rating
    Les Globes de la Gestion
    Lipper Leader
    Sauren Research