Zum Inhalt springen

Detailansicht

Mensch gegen Maschine, die Zweite

Kategorie: Blog

von Dr. Eric Endress, Investment Research Scientist bei ACATIS Investment

Machine Learning (ML) - ein Teilgebiet der Künstlichen Intelligenz - kann komplexe Muster in Finanzdaten identifizieren.

Mehrdimensionale Räume, nicht-lineare Zusammenhänge: Wo das menschliche Gehirn kapituliert, kommen Computer-Algorithmen nicht ins Schwitzen. ACATIS ist überzeugt, dass ML ein leistungsfähiges und in der Zukunft unabdingbares Werkzeug im Entscheidungsprozess von Investoren ist. Mittlerweile befinden sich mit dem ACATIS AI Global Equities, dem FIM Tekoäly und dem ACATIS Global Value Total Return drei hauseigene, auf ML Methoden basierende Fonds auf dem Markt, bei dem der Mensch nur noch im Letztgenannten eingreifen darf. 

Nur wenige Firmen tragen so offensiv wie ACATIS ihre Machine Learning Ambitionen in die Öffentlichkeit.

Woran liegt das? Halten andere Mitstreiter ihre Geheimwaffen unter Verschluss?

Bestimmt. Die beeindruckenden Wertsteigerungen von Renaissance Technologies werden hinter vorgehaltener Hand auf ML zurückgeführt.

Ist die Finanzbranche zu schwerfällig, sich neuen Entwicklungen zu öffnen?

Vielleicht. Da die Finanzwelt mit Unsicherheit behaftet ist, besteht für innovative Strategien immer die Gefahr des Scheiterns. Dieses Risiko wollen renommierte Häuser oft nicht eingehen.

Oder gelingt es einfach nur wenigen Managern, komplexe Finanzdaten so zu bändigen, dass mittels ML konstant hohe Renditen erzielt werden können?

Vermutlich. Die Finanzwelt ist komplex, und nur durch gewissenhafte und statistisch saubere Arbeit kann langfristig Alpha erzeugt werden. Die Vielzahl von Strategien, die überragende Performances im Backtest (Werkzeug um Strategie mit historischen Daten zu prüfen) liefern, aber im Live-Betrieb kläglich scheitern, sind ein Beleg für unzureichend auf Robustheit getestete Anlagestrategien. Dieses Thema wird auch von Marcos Lopez in seinem Paper „The 10 Reasons Most Machine Learning Funds Fail“ aufgegriffen und Lösungswege aufgezeigt.

Übrigens: Neben ACATIS arbeiten auch andere Firmen öffentlich mit Machine Learning. So gibt es die beiden ETFs EquBot/IBM und seit März diesen Jahres die “iShares Evolved” Serie von Blackrock. Diese Produkte sind aber noch zu jung, um die Ergebnisse beurteilen zu können.

Das dazugehörige Lesematerial finden Sie hier:

https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3104816

https://www.equbot.com/

https://www.ishares.com/us/strategies/evolved-sectors


Foto: Dr. Eric Endress

ee_B0A6123_zugeschnitten.jpg

Kontakt

Möchten Sie von uns automatisch auf dem neuesten Stand gehalten werden?

Dann füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus und wir werden Sie in unseren Verteiler aufnehmen.