Zum Inhalt springen

Detailansicht

Aktienbericht: Taiwan Semiconductor

Kategorie: Blog

von Ulrich Rathmann, Portfoliomanager

Taiwan Semiconductor (TSMC) wurde 1987 als Joint Venture von Philips und der taiwanesischen Regierung gegründet und ist mit einem Marktanteil von 50% - im Oligopol von nur 3 Marktteilnehmern - der größte Kontrakthersteller für Chips (Foundry). Die starke Konkurrenz im Halbleiterbereich hat zur Trennung von Entwicklung und Herstellung geführt. Die meisten Halbleiterfirmen in den USA und Europa konfigurieren Chips für Speziallösungen (Chip-Design). TSMC, Global Foundry und Samsung übernehmen dann die Produktion in ihren Fabriken (Fabs).

Mit ihrer starker Bilanz und hohen stabilen Margen kann TSMC große Beträge in Forschung und Produktion investieren. Sie kann flexibel auf neue Entwicklungen reagieren und stets die beste Produktionstechnologie offerieren. In diesem zyklischen Commodity-Geschäft hat es TSMC geschafft, technische Neuerungen zu antizipieren und die operative Marge zu vergrößern.

Die stets hohen Investitionserfordernisse halten einerseits potentielle Wettbewerber ab, führen allerdings andererseits zu einem hohen Kapitalstock, der den Kapitalumschlag und damit die Rentabilität tendenziell senkt.

Ein schwaches Mobilfunkgeschäft und sinkende Nachfrage für den Bedarf im Kryptowährungs-Mining haben zu einer Senkung der Erwartungen und einem Kursrückgang von 20% geführt.

Folgende ACATIS Fonds investieren in Taiwan Semiconductor: ACATIS Aktien Global, ACATIS Value und Dividende, ACATIS Asia Pacific Plus.

(Für den Aktienbericht gilt unser Disclaimer. Diesen finden Sie hier: www.acatis.de/de/ueber-uns/impressum)

Foto: Ulrich Rathmann

861cb1b854.jpg

Kontakt

Möchten Sie von uns automatisch auf dem neuesten Stand gehalten werden?

Dann füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus und wir werden Sie in unseren Verteiler aufnehmen.