Zum Inhalt springen

Detailansicht

Was kann man mit 7,5 Mrd. Worten anfangen?

Kategorie: Blog

von Dr. Jörg Hering, Data Scientist

Was kann man mit 7,5 Mrd. Worten anfangen?
von Dr. Jörg Hering, Data Scientist bei ACATIS Investment

Die Textanalyse als Werkzeug der künstlichen Intelligenz (KI) war auch am vergangenen Freitag auf unserer jährlichen ACATIS Value Konferenz Thema. Vor allem stand der konkrete Nutzen der Textanalyse für Investoren im Vordergrund. Anleger aller Art können mit Hilfe der Textanalyse hunderte Textseiten von Unternehmensberichten völlig selbständig durch einen Computer lesen und auswerten lassen. Das eigentliche Potenzial der Textanalyse zeigt sich, wenn dieser Vorgang für tausende Firmen automatisiert durchgeführt wird, um Chancen und Risiken, aber auch Ähnlichkeiten und Unterschiede börsennotierter Unternehmen frühzeitig zu erkennen.

Textbestandteile in Geschäfts- und Quartalsberichten können nicht nur einen Hinweis auf zukünftige Aktienkurse geben, sondern auch dabei helfen, Unternehmensgewinne und Dividendenausschüttungen besser zu prognostizieren. Wissenschaftliche Studien belegen diese Relevanz für den Kapitalmarkt. Darüber hinaus zeigen wissenschaftliche Erkenntnisse, dass textuelle Unternehmensinformationen nach der Veröffentlichung ebenfalls einen Einfluss auf die Liquidität und das Risiko einer Aktie am Kapitalmarkt haben.

ACATIS setzt - neben vielen weiteren Methoden - auf die Textanalyse, um die Prognosefähigkeit von Textinformationen voll auszunutzen. Im Mittelpunkt der Auswertungen stehen einzelne Aktien, spezifische Branchen sowie die zukünftige Gesamtmarktentwicklung.

 

Foto: Dr. Jörg Hering während seinem Vortrag auf der diesjährigen ACATIS Value Konferenz

Fotoausschnitt_JHG-2.JPG

Kontakt

Möchten Sie von uns automatisch auf dem neuesten Stand gehalten werden?

Dann füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus und wir werden Sie in unseren Verteiler aufnehmen.