Zum Inhalt springen

Detailansicht

"Mit John Deere zu nachhaltiger Landwirtschaft"

Kategorie: Blog

von Dr. Sabine Hampel, Portfoliomanagerin

Fast jeder hat sie schon mal gesehen - die riesigen dunkelgrünen Traktoren mit dem springenden gelben Hirsch als Firmenlogo. John Deere ist weltweit der größte Hersteller von Landmaschinen und Bau- und Forstmaschinen. Das Unternehmen ist für das digitale Precision Farming hervorragend aufgestellt. Es bietet seinen Kunden das Komplettpaket von Hardware und Software. John Deere akquirierte 2017 das Unternehmen „Blue River Technologies“, das die „See & Spray“-Technologie zur Bekämpfung von Unkraut entwickelte. Der Einsatz dieses Softwaretools reduziert den Wasser-, Dünger- und Pestizidverbrauch der Landwirte deutlich und führt damit zu höheren Margen. Wir nehmen an, dass wir in den nächsten Jahren weiter gute Zahlen erwarten dürfen. Besondere Wachstumschancen sehen wir für John Deere u.a. in Brasilien.
Der Einsatz dieser neuen Technologie im Bereich der Landwirtschaft leistet einen Beitrag zu der Erreichung der UNO-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) Nr. 1 „Keine Armut“, Nr. 2 „Kein Hunger“ und Nr. 15 „Leben an Land“.

Die Aktie befindet sich im ACATIS Fair Value Aktien Global und in verschiedenen Nachhaltigkeits-Mandaten.

Für den Bericht gilt unser Disclaimer.
 

Foto: Dr. Sabine Hampel

sh_B0A5874_zugeschnitten.jpg

Kontakt

Möchten Sie von uns automatisch auf dem neuesten Stand gehalten werden?

Dann füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus und wir werden Sie in unseren Verteiler aufnehmen.